Montag, 16 März, 2015 11:32 AM

Al Maqam

heißt auf Deutsch die Stufe. Gemeint ist in erster Linie die Tonstufe. Eine arabische Tonleiter wird auch als Maqam bezeichnet. Ferner ist ein Heiligengrab ein Maqam. In früheren Zeiten konnte das Wort Maqam auch für eine Gedichtsammlung stehen. Heutzutage verbindet man damit auch das hohe Ansehen einer Person.


 


Hier geht es zu unserem Blog Kunst und Kultur


 

Frauen in Marrakesch, Foto: Ulrike Zeinab Askari
Frauen in Marrakesch, Foto: Ulrike Askari


 

Die Al-Maqam - Informationen über arabische Kunst und Kultur will das Wissen über die arabischen Kulturen verbreiten, mehren und fördern und so den Weg für einen Dialog zwischen der deutschen und den arabischen Kulturen vorbereiten.

Kultur hat einen erheblichen Anteil an dem Bild, das wir uns von einem anderen Land, von einem anderen Volk machen und sie gilt zu Recht als der Schlüssel zur Verständigung. Wer die Sitten und Gebräuche eines Volkes versteht, dem eröffnen sich ganz neue Welten, dem erschließt sich ein neues Weltbild. Da die Kultur brückenbildend ist, ist ihr Verständnis für einen Dialog auf gleicher Augenhöhe eine Grundvoraussetzung. Um in einen solchen Dialog mit anderen eintreten zu können, müssen zuvor bestehende Informationsdefizite beseitigt werden.

 

Das oft einseitige Bild von den arabischen Kulturen soll revidiert werden. Vorurteile, die sich im Laufe der Jahrhunderte gebildet oder gefestigt haben, sollen benannt, überprüft und wenn möglich ausgemerzt werden. In einer Zeit, in der der Islam in vielen Medien zum Schreckgespenst gemacht wird, ist es dringend nötig, die beängstigende Schwarz-Weiß-Malerei mancher Medien und Politiker zu relativieren und ihnen sachliche Informationen entgegenzusetzen. Hintergründe über kulturelle und traditionelle Begebenheiten zu vermitteln, kann dazu beitragen, Dinge in einem anderen Licht zu sehen und sie damit auch anders zu bewerten.

Dazu berichtet Al-Maqam - Informationen über arabische Kunst und Kultur über die Geschichte der Länder, Sprache und Literatur, Musik, Theater, Film, Architektur, Archäologie, aber auch über Persönlichkeiten insbesondere über Frauen in der arabischen Welt, die sich auf die eine oder andere Art und Weise hervortun, über Sitten und Gebräuche, über religiöse und politische Zusammenhänge, ohne jedoch für die eine oder andere Seite Partei zu ergreifen.